Sie befinden sich hier: Sozialverband Deutschland e.V. > Informieren > Themen > Soziale Gerechtigkeit


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Soziale Gerechtigkeit

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) ist Deutschlands langjährigster Sozialverband – mit 100 Jahren Erfahrung. Wir vertreten die sozialpolitischen Interessen der gesetzlich Sozialversicherten, der Rentnerinnen und Rentner sowie der behinderten, der kranken und der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland. Menschen, die soziale Unsicherheit und Ungerechtigkeit erleben, stehen im Zentrum unserer Arbeit.

Unser Ziel ist lebendige soziale Gerechtigkeit – indem alle an der Gesellschaft teilhaben. Soziale Gerechtigkeit sichert Frieden und trägt entscheidend zur Stabilität unserer Demokratie bei. Unsere Vision lautet: Wir wollen, dass alle Menschen in Deutschland im Wissen um ihren sozialen Schutz zuversichtlich durchs Leben gehen können.

Unser Verband, unsere Ziele

Rentenversicherung: Wir treten für ausreichende Rentenleistungen ein, die Ihren Lebensstandard auch im Alter sichern.

Krankenversicherung: Wir setzen uns weiteren Eigenbeteiligungen und Zuzahlungen, die allein die Versicherten tragen, entgegen.

Inklusion: Wir verlangen Chancengleichheit und ein Höchstmaß an gesellschaftlicher Teilhabe für alle Menschen mit (Schwer-)Behinderungen. Deshalb setzen wir uns seit Jahrzehnten für eine behindertengerechte und barrierefreie Gestaltung der Umwelt und für umfassende Maßnahmen zur dauerhaften beruflichen Eingliederung ein.

Pflegeversicherung: Wir fordern einen flächendeckenden Ausbau der ambulanten Dienste und eine bedarfsgerechte Versorgung in der stationären Pflege. Notwendig sind außerdem Qualitätsstandards, die eine hochwertige häusliche und stationäre Pflege sichern.

In Ihrem Interesse

Wir setzen uns zum Wohl des Gemeinwesens für ein Höchstmaß an sozialer Sicherheit und Gerechtigkeit ein. Dazu wirken wir sozialpolitisch auf die Gesetzgebung und auf die Verwaltung ein. Auch in den Sozialgerichten wirken wir dazu mit.

Für soziale Gerechtigkeit

Die Geschichte des SoVD ist eng mit der deutschen Sozialgeschichte verknüpft. Der Verband nimmt Einfluss auf alle Zweige der sozialen Sicherung. So haben wir seit jeher maßgeblichen Anteil am Auf- und Ausbau des Sozialstaates in der Bundesrepublik Deutschland. Besonders deutlich wird unsere Mitgestaltung am Behindertenrecht und am System der Rehabilitation mit seinen beispielhaften Leistungen.

Unsere Geschichte in aller Kürze

Sozialpolitik mit Tatkraft

Sozialpolitik war für den SoVD noch nie Selbstzweck. Dem Verband ging es stets um die tatkräftige Verwirklichung des Sozialstaatsgebots. Unsere Sozialpolitik überzeugt dabei sachlich und setzt sich zugleich kämpferisch für soziale Sicherheit und Gerechtigkeit ein. Denn unsere parteipolitische Neutralität und finanzielle Eigenständigkeit macht uns unabhängig von Regierungen und Parteien, wenn sozialpolitische Grundsätze und soziale Leistungen in Gefahr sind.

Stellungnahmen

Frauen im SoVD und SoVD-Jugend

Frauenarbeitskreise in den Landesverbänden und auf Bundesebene befassen sich mit unseren Themen aus frauenpolitischer Perspektive. Die integrative SoVD-Jugend bringt Jugendliche mit und ohne Behinderungen in Jugendclubs in zahlreichen Städten und Gemeinden zusammen.

SoVD-Jugend

Gut vernetzt

Besonders wichtig ist unsere Mitarbeit in sozialpolitischen Beratungs- und Entscheidungsgremien. Der SoVD ist auf Bundes- ebenso wie auf Landes-, Kreis- und Ortsebene in zahlreichen Beiräten, Arbeitsgemeinschaften und Ausschüssen vertreten. Auf diese Weise können wir die Politik für behinderte, ältere und sozial schwache Menschen auf allen Ebenen mitgestalten. Unter anderem wirkt der SoVD in diesen Fachgremien und -verbänden mit:

  • Beirat für die Teilhabe behinderter Menschen beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung
  • Bundesausschuß der Kriegsbeschädigten- und Kriegshinterbliebenenfürsorge beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung
  • Beratender Ausschuß für Behinderte bei der Bundesanstalt für Arbeit
  • Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)
  • Deutsche Vereinigung für die Rehabilitation Behinderter e. V.
  • Deutscher Frauenrat
  • Deutscher Behindertenrat

Ehrenamtliche Richter des SoVD wirken in allen Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit bei der Rechtsfindung und der Schulung von Sozialrichtern mit.




>> Zum Seitenanfang